Es ist DIE Überraschung des Turniers im Open Casa Padel / Sipartech. Die DJs (Jerome Ferrandez und Jerome Inzerillo), wie wir sie nennen, haben eine unglaubliche Reise geschafft, um das Finale zu erreichen.

Zuerst wird es ihnen gelingen, sich in 3-Sets zu verbreiten. Clement / Di Pascquale in 16e, dann Garnier / Boissé in 8e.

Dann gewannen sie die 2-Sätze Lapouge / Mannarino und dann Ritz / Castanon im Halbfinale.

Ein Kurs, der bei 16e hätte enden können. Hier stehen sie nun im Finale gegen die großen Favoriten des Wettbewerbs, das spanische Paar Salines / De Benito.

Die Spanier sind die Favoriten, aber im Halbfinale gegen Moreau / Le Panse waren wir mit einer Niederlage in den 3-Sätzen unserer Franzosen nicht weit davon entfernt.

Bei den Damen keine Überraschung, da die ersten beiden Samen der Tabelle im Finale stehen. Es wäre ein Exploit, wenn es Casanova / Sorel gelingen würde, das spanische Paar Lasheras / Prado vor Probleme zu stellen. Wir kennen ihre Gedanken. Geh Mädchen!

Die finale 2 findet zeitgleich um 14h mit einer doppelten Konfrontation Frankreich gegen Spanien statt.

Bei den Damen:

Lasheras / Prado gegen Casanova / Sorel

Bei den Männern

Ferrandez / Inzerillo Vs Von Benito / Salines

Franck Binisti

Franck Binisti entdeckt das Padel im Pyramid Club in 2009 in der Region Paris. Seitdem ist Padel ein Teil seines Lebens. Man sieht ihn oft in Frankreich unterwegs sein, wenn er über die großen französischen Paddel-Events berichtet.