Die Praxis der padel ist derzeit in Frankreich etwas blockiert. Aber in anderen Ländern wie Spanien ist die padel wird immer mit geübt effektive und angesehene Gesundheitsprotokolle.

Sehr geringes Kontaminationsrisiko

Die Kanarische Föderationen Schlägersportarten, einschließlich der von padel, gab eine Pressemitteilung heraus, in der uns mehrere Argumente erlauben positive Schlussfolgerungen über die Praxis von ziehen padel in Zeiten der Gesundheitskrise.

  • Effiziente und sorgfältig eingehaltene Gesundheitsprotokolle in Gesundheitsclubs padel erlauben, diesen Sport auszuüben, ohne im Widerspruch zu den Gesundheitsstandards der Regierung zu stehen.
  • Keine Kontamination auf einem Gericht von padel wurde nicht identifiziert durch die “Kanarische Regierung”Während die Aktivität in diesem Gebiet genehmigt ist.
  • Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums waren nur 0,28% der Cluster mit sportlichen Aktivitäten (einschließlich Kontaktsportarten) verbunden.

Es scheint also fair genug zu sein, dies festzustellen le padel würde sehr wenig Risiko beinhalten hinsichtlich der Übertragung des Virus.

Le padel würde sogar in dieser Zeit empfohlen werden

Im Zusammenhang mit der Einhaltung der Regeln der physischen Distanzierung leiden viele Menschen unter längerer Isolation. Die psychische Gesundheit der Bevölkerung ist stark betroffen, manchmal verursacht es weit mehr Schaden als das Virus selbst.

Die Regierungen beginnen allmählich, dieses Problem anzugehen. Daher ist die Praxis von padel würde zu diesem Zeitpunkt sogar ermutigt werden.

Sport wurde bei vielen als Aktivität anerkannt Vorteile für die psychische Gesundheit. Es hilft insbesondere bei der Bekämpfung von Isolation, Angstzuständen und Depressionen (die italienische serie Nel nome del padel befasst sich insbesondere mit diesen Themen).

Le padel Mit einem sehr geringen Kontaminationsrisiko wird es dann als Vertrauenssport, das hilft, körperliche Aktivität aufrechtzuerhalten.

Dieses letzte Argument erklärt teilweise das exponentielle Wachstum des Interesses, das durch die padel seit dem Beginn der Gesundheitskrise in Argentinien, wo dieser Markt boomt.

Lorenzo Lecci López

An seinen Namen können wir seine spanische und italienische Herkunft erraten. Lorenzo ist eine mehrsprachige Sportbegeisterte: Journalismus durch Berufung und Ereignisse durch Anbetung sind seine beiden Beine. Ziel ist es, die größten Sportereignisse (Olympische Spiele und Welten) abzudecken. Er interessiert sich für die Situation von padel in Frankreich und bietet Aussichten für eine optimale Entwicklung.