Der Verein Lassen Padel in Saint-Pryvé-Saint-Mesmin begrüßt dieses Wochenende den ersten P1000 in der Region Centre-Val-de-Loire. Dieser Samstag führte zu einem vollen Terminkalender.

An diesem Tag standen drei Runden auf dem Programm: das Achtelfinale, das Achtelfinale und das Viertelfinale des Turniers.

Die Favoriten stellen trotz einiger Überraschungen sicher

Im Achtelfinale erlebten wir einige Überraschungen, insbesondere das Ausscheiden von die gesetzte Nummer 6, Gonzalez / Catteau-Eycken, sowie das der gesetzte Nummer 5, Insausti/Cazes-Carrere.

Diese wurden dominiert von Etienne Brouillard und Eliot Deknuydt, Verbeugung bei der Partitur 6/4 6/4. Gonzalez und Catteau-Eycken, wurden unterdessen von den jüngeren Spielern besiegt Dumoulin/Pillon, in einem Match gespielt 6/4 0/6 6/3. Trotz eines Einbruchs im zweiten Satz Arthaud und Lucas konnten mental zurückkommen und zeigten eine gute Leistung, indem sie die gesetzte Nummer 5 eliminierten.

Ergebnisse der Viertelfinals

Im Viertelfinale wurde die Hierarchie eingehalten. Gautier Boutel und Romain Coirault, gesetzte Nummer 2, erlebte einige Schrecken gegen Dumoulin und Pillon. Nachdem sie den ersten Satz mit 6/4 gewonnen hatten, gerieten Boutel und Coirault durch Arthaud und Lucas in Schwierigkeiten. Im zweiten Durchgang kam der TS11 wieder auf den Nennwert zurück. Im entscheidenden Satz mangelte es Dumoulin und Pillon jedoch an Präzision. Dank ihrer Erfahrung schafften es Gautier Boutel und Romain Coirault, den Unterschied zu machen und sich mit einer Punktzahl von 6/4 4/6 6/4 für das Halbfinale zu qualifizieren.

Bild P1000 let Padel Durieux Paumard

Marc Durieux und Mathieu Paumard zeigten eine bemerkenswerte Leistung gegen Damien Lozano und Pierre Perez Le Tiec. Die erste Runde fiel zugunsten der Finalisten des vorherigen P1000 in Dünkirchen aus. Die Normannen Paumard und Durieux erhöhten jedoch ihr Spielniveau, um den Vorteil zu nutzen. Die Nummer 3 der Setzliste gewann in drei Sätzen: 5/7, 6/3, 6/4.

Bild P1000 let Padel Maigret Rouanet

Sichiez/Apfelbaum, gesetzte Nummer 4, und die Maigret/Rouanet-Favoriten, Die als Nummer 1 gesetzte Mannschaft hat ihr Viertelfinale gemeistert. Adrien und Nicolas haben Rey/Rubio, die Nummer 7, entsorgt, in zwei trockenen Ärmeln: 6 / 2 6 / 2. Frederic Pommier und Romain Sichez gewannen ihr Match ebenfalls in geraden Sätzen: 6 / 4 6 / 1.

Programm der Halbfinals und des Finales

Das Halbfinale beginnt am Sonntag um 10:30 Uhr im Le Let Padel :

  • TS2 Boutel/Coirault vs TS3 Paumard Durieux (Live-Kommentar)
  • TS1 Maigret/Rouanet vs TS4 Apfelbaum/Sichez
https://www.youtube.com/watch?v=JZ7GCu2qjPI

Das erste Halbfinale können Sie live auf dem Kanal verfolgen Youtube von Padel Magazine FERNSEHER.

Das Finale beginnt gegen 17:15 Uhr und wird live übertragen Padel Magazine FERNSEHER.

https://www.youtube.com/watch?v=LfKR7M-EUmo
Vinzenz Gallie

Als Fan von ovalem Fußball, rundem Ball aber auch Schlägersportarten hat ihn das gestochen padel während seiner Jugend in Galizien. Vince fühlt sich sowohl vor der Kamera als auch hinter einem Mikrofon wohl und kann seine Vision und Expertise als Fan des kleinen gelben Balls einbringen.

Schlüsselwörter