problematisch

Sie sind im Angriff, im Netz und erhalten einen hohen Ball, der weder ein tiefer noch ein sehr kurzer Ball ist. Sie werden also versuchen, laut zu zerschlagen, damit der Ball wieder auf Ihre Seite kommt

Lösung:

Ein Schlüsselwort: Macht. Tatsächlich bevorzugen Sie die Ballgeschwindigkeit und die Tiefe des Aufprallpunkts auf dem Boden. Der Ball steigt dann auf den oberen Teil der Rückwand und kehrt mit einer hohen parabolischen Flugbahn in Ihr Lager zurück. Der Punkt ist gewonnen !!

Zwei Empfehlungen jedoch:

Sie müssen in der Lage sein, den Ball im Moment des Aufpralls auf den Schläger zu befördern.

Außerdem ist die beste Richtung, um Ihren Ball zu nehmen, vor Ihnen, dh parallel, um den Abstand der Rückkehr und damit die Reaktionszeit Ihrer Gegner zu reduzieren.

Die Punkte, an die man sich erinnern muss, um diesen Schritt zu machen

  1. Bodenunterstützung online
  2. Körpergewicht nach vorne
  3. Bodenaufprallpunkt: kurz vor der Grundlinie
  4. Auftreffpunkt an der Rückwand: so hoch wie möglich

Hinweis: Wenn der Ball auf Ihr Spielfeld zurückkehrt, berühren Sie ihn nicht, bevor er auf Ihrer Seite landet. Andernfalls geht der Punkt verloren.

Der extra Tipp speziell für Damen, aber das ...

Für diejenigen, die nicht sehr schwer sind und keine Kraft haben, zögern Sie nicht, einen Sprung mit dem Gewicht weit voraus zu machen. Alle Erläuterungen im Bild mit Victoria CHECA MARTIN, Meisterin des andalusischen Teams 2015 und technische Leiterin der Sportanlagen Velez Malaga.

PIerre LamourPierre Lamoure, der "französische" Exilant in Spanien, Gründer von Upadel.net, Professor und technischer Leiter des Padelclubs von Vals Axarquia in Torre del Mar, veröffentlicht seine Padelchronik « technisch und taktisch “. Hier finden Sie regelmäßig Artikel und Videos zum Paddeln mit Pierre Lamoure.
Mehr Infos hier auf seinem Programm.
Pierre Lamouré

Pierre Lamouré ist eine der technischen Säulen von Padel Magazine. Der Gründer von Upadel.net bietet regelmäßig technische und taktische Themen rund um Padel an. Irgendeine Frage? Eine Anfrage? Zögern Sie nicht, ihn unter pierrelamoure@padelmagazine.fr zu kontaktieren