Padel Magazine beantwortet eine Frage, die sich viele Internetnutzer gestellt haben:

Im Service wie im Punkt, wenn ein Spieler ein Kissen ausführt und nach dem Abprall der Ball durch den Ein- / Ausgang aus dem Spielfeld kommt, ist der Ball gut oder nicht?

Die Antwort lautet JA. Der Ball ist gut, wenn ein Ball zwischen dem Netzpfosten und dem Zaun verläuft. Offensichtlich muss sich zuvor ein Rebound in der Service-Box befunden haben.

Dieser leere Raum wird als PAR 4 betrachtet, dh ein Ball, der nach einem Abprall auf dem Spielfeld aus dem Spielfeld kommen würde, ohne den Bildschirm oder das Glas zu berühren.

Fallstudie:

1 / Beim zweiten Aufschlag berührt der Ball das Band des Netzes. Nach einem Abprall auf dem gegenüberliegenden Feld passiert der Ball den Bodeneintritt / -austritt. In diesem Fall wir müssen den Ball zurücklegen, weil der Ball als gut gilt, da der Ball nach dem Abprall den Zaun nicht berührt hat.

2 / Während eines Punktes erreichen Sie ein Kissen, das den Streifen des Netzes berührt, dann kommt der Ball nach dem Berühren des Bodens durch das Tor heraus. Der Ball ist gut. Der gegnerische Spieler könnte dann versuchen, den Ball von außerhalb des Feldes durch das gegenüberliegende Tor zurückzugeben, um das Netz zu umgehen.

Franck Binisti

Franck Binisti entdeckt das Padel im Pyramid Club in 2009 in der Region Paris. Seitdem ist Padel ein Teil seines Lebens. Man sieht ihn oft in Frankreich unterwegs sein, wenn er über die großen französischen Paddel-Events berichtet.