Thomas Leygue et Alvaro Montiel ließen nicht lange auf sich warten, um sich an diesem Samstagabend in der ersten Qualifikationsrunde für P1 in Mar del Plata zu revanchieren.

Thomas Leygue, letzter Franzose in Mar del Plata

Während des gleichen Plakats wie letzte Woche in Asunción, die französische Nummer eins und der Spanier setzten sich diesmal gegen die Franzosen durch Dylan Guichard et Bastien Blanqué : 6/2 – 7/5 in 1 Stunde. Das französisch-iberische Paar war von Beginn des Spiels an aggressiv und konnte die Inkonsistenz seiner Gegner in ihren Aufschlagspielen ausnutzen.

Unterstützt durch die fünf Breaks, die sie im Spiel erzielten, qualifizieren sich Thomas Leygue und Alvaro Montiel für die zweite Runde der Vorrunden, wo sie gegen die Spanier eine gute Karte haben werden Alonso Rodríguez et Daniel Santigosa.

Moreau/Bergeron besiegten am Drahtseil

Unten an der Tafel Max Moreau et Johan Bergeron wird die restlichen Qualifikationsspiele in Argentinien nicht erleben. Gegenüber dem Italiener Emiliano Iriart und die Spanier Marcos Córdoba (TS8) haben die Blues schon lange an einen Erfolg geglaubt, insbesondere nachdem sie im Tiebreak mit einem Satz ausgeglichen hatten. Doch nach 2 Stunden und 23 Minuten eines harten Kampfes brachen sie schließlich durch: 7/5 – 6/7 – 6/3.

Morgen, Carla Tolly wird den Ball nebenan öffnen Carla Fito Fernandez Auf dem Centre Court gegen die Vorfavoriten Thomas Leygue und Alvaro Montiel werden in der vierten Rotation auf Court 2 versuchen, ihr Ticket für das Hauptfeld zu ergattern.

Martin Schmud

Als Wettkampftennisspieler entdeckte Martin das padel 2015 im Elsass und trat bei einigen Turnieren in Paris auf. Heute ist er Journalist und beschäftigt sich mit Nachrichten padel während er seinen Aufstieg in der Welt des kleinen gelben Balls fortsetzt!