Die zweite Ausgabe von Padel Trend-Expo, die erste große internationale Veranstaltung, die ausschließlich der Community und der Branche gewidmet ist padel, endete gestern im Allianz MiCo. Die Veranstaltung verzeichnete mit mehr als 22 Teilnehmern an drei Tagen eine bemerkenswerte Beteiligung, was einer Steigerung von 000 % im Vergleich zu 23 entspricht.

Schöne Menschen anwesend

Organisiert von Next Group, einer integrierten Kommunikationsagentur, in Zusammenarbeit mit dem italienischen Tennis- und Fußballverband Padel – die an ihrem Stand den Davis Cup ausstellte, der Gegenstand tausender von der Öffentlichkeit geschossener Fotos war – verzeichnete die Unterhaltungsmesse mit Unterstützung der Stadt Mailand auch bei dieser Ausgabe beachtliche Zahlen, mit einer Steigerung von 20 % Standverkäufe (120) und eine Steigerung der Präsenz nationaler und internationaler Marken um 28 % (145).

Die Vielfalt des Programms war mit den renommierten internationalen Akademien eine Stärke padel wie M3 Padel Akademie, Sanyo Academy, Cepac Padel Akademie, PadelMBA, Rapha Nadal Academy, Royal Padel Akademie, SPH und MVM. Topspieler wie Pablo Lima, Mati Diaz, Mike Yanguas, Javier Garrido, Momo Gonzalez, Gonzalo Rubio, Teodoro Victor Zapata, Javier Ruiz González, Lucas Bergamini, Martin Pineiro, Tolito Aguirre, Alvaro Cepero, Fernando Poggi, Tito Allemandi, Federico Deep Nazar, Gaston Malacalza, Pedro Melendez Amaya, Carlos Perez Cabeza, José David Sanchez Serrano, Gemma Triay, Eli Amatrian, Veronica Virseda, Carolina Orsi, Lorena Vano, Sofia Saiz und Denise Hoefer moderierten die Show ebenfalls.

Persönlichkeiten aus Kino, Unterhaltung, Radio, Fernsehen, Musik und Mode prägten ihren Auftritt ebenso wie ehemalige Stars aus Fußball, Tennis, Basketball, Volleyball und Rugby. Ausstellungswettbewerbe mit Künstlern wie Zibi Boniek, Demetrio Albertini, Samir Handanovič, Esteban Cambiasso, Nicola Amoruso, Alessandro Budel, Andrea Barzagli, Papu Gomez, German Denis, Riccardo Maspero, Gianluca Zambrotta, Nelson Dida, Alessandro Matri, Riccardo Montolivo und Fernando Orsi , Francesco Coco, Antonio Cabrini, Gianluca Basile, Gianmarco Pozzecco, Claudio Coldebella, Piero Montecchi, Giacomo Galanda, Flavia Pennetta, Roberta Vinci, Maria Elena Camerin, Claudio Galli, Matteo Daolio, Paul Griffen und Matteo Barbini, Eleonora Daniele, Maribel Nadal, Auch Claudia Peroni, Valentina Barbieri, Thomas Basilico, Federica Bertoni, Alex De Santis, Sarah Maestri und Davide Paniate prägten die Veranstaltung.

Die Anwesenheit von Radio Deejay mit Rudy Zerbi, Gianluca Gazzoli, Matteo Curti, Alessandra Patitucci, Federico Pecchia und Davide Damiani gab der Veranstaltung eine besondere Note.

Auch Pickleball war ein großer Erfolg und lockte viele neugierige und leidenschaftliche Menschen auf die Plätze, die 10 Stunden am Tag besetzt sind.

Inklusion steht im Mittelpunkt aller Anliegen

Im ersten Stock des Pavillons im Inspiration Hub fanden wichtige Konferenzen statt, darunter die erste Nationale Trauma-Konferenz padel und der Club der Zukunft.

Die Anwesenheit des italienischen Tennisverbandes und padel war wieder einmal bedeutsam, indem es an seinem Stand den legendären Davis Cup ausstellte, der letzten November in Málaga gewonnen wurde, und zahlreiche Vorbereitungs- und Wettbewerbsaktivitäten organisierte, nicht nur für weiterführende Schulen auf ihrem reservierten Feld, sondern auch mit besonderem Augenmerk auf Inklusion dank des wichtigen Rollstuhlprojekts .

Zu diesem Thema wurden auch andere Aktivitäten organisiert, beispielsweise die europäische Veranstaltung von padel Von der Entain Foundation unterstütztes gemischtes Rennen zwischen Spanien, Italien, der Ukraine und England, bei dem erneut die Spanier Oscar Agea und Marcos Cambronero gewannen. Zum Abschluss der drei Inklusionstage findet das Inclusive-Finale statt Padel Tour, eine Veranstaltung, die Spielern mit motorischen Behinderungen vorbehalten ist, fand gestern statt und wurde vom italienischen Paar Enrico Rescaldina und Cristian Scandroglio gewonnen, organisiert vom paralympischen Athleten Alessandro Ossola.

„Wir sind von dieser zweiten Ausgabe begeistert, nicht nur wegen des zahlenmäßigen Wachstums, sondern vor allem wegen der Qualität der Besucher – viele von ihnen kommen aus England, Frankreich, Schweden, den Vereinigten Staaten und China – mit denen wir geteilt haben Jeder Moment dieser „Party“ von padel. „Das Publikum, die Aussteller und die Sponsoren, denen ich noch einmal danken möchte, sowie die FITP und die Stadt Mailand haben den Geist unserer Initiative wirklich erfasst und das ermutigt uns, es für die Zukunft noch besser zu machen“, schließt Luigi Spera, Generaldirektor.

Schlüsselwörter