Adrien Maigret und Dylan Guichard gewinnen den um 1000 Uhr organisierten P4Padel Aus toulouse. Die beiden Spielerinnen, die bei Frankreich auf die Auswahl anstreben, dominierten im Finale Le Panse/Trancart.

Ohne am Ende zu zittern

Als TS3 gehörten sie zu den Favoriten, und sie zitterten nicht! Im Finale gegen Loïc Le Panse und Nicolas Trancart blieben Adrien Maigret und Dylan Guichard solide und gewannen 6/4 6/2.

Im Halbfinale hingegen waren Maigret/Guichard gegen Thibaud Pech und Benoit Theard kurz vor dem Sturz gewesen, hatten sich aber in einem großen 6/4-Drittsatz durchsetzen können.

„Bravo an Dylan, ich hatte viel Spaß beim Spielen mit ihm auf diesem P1000“, drückte Adrien Maigret in seinen sozialen Netzwerken aus.

Guichard schaltet einen Gang höher

Dies ist der allererste Titel auf einem P1000 für Dylan Guichard, der, wie er gesagt hatte, ein neues Abenteuer in Spanien versucht am Mikrofon von Nasser Housseini in Rennes :

„Ich verlasse Madrid, um nach Barcelona zu gehen. Wir werden an der Akademie von Pablo Ayma trainieren, und ich habe gute Freunde, die mir folgen: Wir werden mit Manu Vives, Julien Seurin und Philémon Raichman in einem Zimmer sein. Es wird großartig, weil wir im Training auch ein bisschen mit Ben (Tison) und Scat' (Jeremy Scatena) zusammen sein werden und das Ziel ist, das höchste Level zu erreichen."

Wir werden diese beiden Männer normalerweise nächste Woche im Camp der französischen Mannschaft in Barcelona antreffen!

Dylan-Guichard-Cupra-Rennes-1

Aus seinen Namen können wir seine spanische und italienische Herkunft erraten. Lorenzo ist ein mehrsprachiger Sportbegeisterter: Journalismus aus Berufung und Veranstaltungen aus Anbetung sind seine beiden Beine. Er ist der internationale Gentleman von Padel Magazine. Sie werden es oft bei den verschiedenen internationalen Wettbewerben sehen, aber auch bei den großen französischen Veranstaltungen. @eyeofpadel auf Instagram, um seine besten Bilder zu sehen padel !