Während der 33. Generalversammlung der International Federation of Padel (FIP) in Asunción, Paraguay, wurden Änderungen angekündigt.

Neue Struktur der FIP

Die FIP hat ihre neue Organisationsstruktur vorgestellt, die nun auf drei große Standorte verteilt ist: Rom (Italien), Madrid (Spanien) und Lausanne (Schweiz). Lausanne, bekannt als „Olympische Hauptstadt“, wird im Maison du Sport International (MSI) den offiziellen Hauptsitz der FIP beherbergen. Dieses Zentrum ist auch die Heimat vieler anderer internationaler Verbände und festigt so den Status der FIP innerhalb der globalen Sportgemeinschaft.

Zehn neue Mitgliedsverbände

Die Generalversammlung bestätigte außerdem den Beitritt von zehn neuen Verbänden, wodurch sich die Gesamtzahl der FIP-Mitglieder auf 81 erhöht. Die neuen Verbände kommen aus folgenden Ländern:

  • Algerien
  • Côte d’Ivoire
  • Ghana
  • Griechenland
  • Indonesien
  • Kenia
  • Mauretanien
  • Moldawien
  • Mongolei
  • Marokko

Teilnahme an den Panamerikanischen Spielen

2025 in die padel wird als Medaillendisziplin bei den Junioren-Panamerikanischen Spielen in Asunción debütieren. Diese Veranstaltung wird 4 Athleten aus verschiedenen Sportarten zusammenbringen und einen wichtigen Meilenstein für die darstellen padel auf der internationalen Bühne. Nachdem es eine Demonstrationssportart bei den ODESUR-Spielen 2022 in Asunción und eine präsente Disziplin bei den Europaspielen 2023 in Krakau war, ist die padel behauptet sich als Disziplin mit vielversprechender olympischer Perspektive.

Erster globaler Bericht über padel

FIP-Präsident Luigi Carraro präsentierte den ersten Weltbericht überhaupt Padel. Dieser von der Forschungs- und Datenanalyseabteilung des FIP erstellte Bericht bietet einen umfassenden Überblick über die Entwicklung von padel weltweit. Seit der letzten Versammlung in Rom im Juli 2023 wurden weltweit mehr als 220 FIP-Turniere ausgetragen, weitere 200 sind bis Ende 2024 geplant. Mehr als 2 Spieler aus 000 Ländern haben seit Anfang 60 an FIP-Turnieren teilgenommen.

Franck Binisti

Franck Binisti entdeckt das padel im Club des Pyramides im Jahr 2009 in der Region Paris. Schon seit padel ist ein Teil seines Lebens. Sie sehen ihn oft in Frankreich touren, um über die wichtigsten Ereignisse von zu berichten padel français.