Wir kennen die ersten Finalisten dieses Genova P2: Marta Ortega et Sofia Araujo. Das spanisch-portugiesische Paar gewann gegen Carmen Goenaga / Virginia Riera. Das Halbfinale von Außenstehende was daher im Finale dieses Turniers ein völlig unerwartetes Paar bietet.

Das spanisch-portugiesische Paar gewann 6 / 1 6 / 4 In 1h50 Spielzeit haben sie also ein erstes gemeinsames Finale!

Ein schneller erster Satz

Marta Ortega und Sofia Araujo hatten einen fulminanten Start in dieses Aufeinandertreffen 12 Punkte in Folge et drei Shutouts an Virginia Riera und Carmen Goenaga. Letztere wurden durch die Stärke der Portugiesen völlig in die Enge getrieben und durch die Konstanz der Spanier aus dem Gleichgewicht gebracht.

Ganz einfach: Der erste Satz war ein echter Auftritt von Ortega und Araujo, die ihre Aufschlagspiele souverän beherrschten und in den wichtigen Momenten realistisch waren: zwei Breaks verwandelten sich in zwei Gelegenheiten.

Die erste Runde endete daher mit einem soliden Ergebnis 6/1 für die Nummer 4, die somit in diesem ersten Halbfinale den Vorteil nutzte.

Der Widerstand von Ortega / Araujo

Das Erscheinungsbild des zweiten Sets unterschied sich völlig vom ersten, mit Carmen Goenaga und Virginia Riera haben es geschafft, in diesem Spiel ihren Rhythmus zu finden und Punkte gesammelt. Trotz mehrerer Momente der Aufregung gelang es ihnen, ihre Verpflichtungen einzuhalten und dem Paar Araujo/Ortega die Stirn zu bieten.

Jedes Aufschlagspiel war besonders knapp und die beiden Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Carmen Goenaga, der sein erstes Halbfinale hatte Premier Padel, entwickelte sich nach und nach zu einem aggressiveren und präziseren Spiel.

Der Wendepunkt des Spiels war bei 4/3 für Riera und Goenaga, wo letzterer mehrere Breakbälle für den Aufschlag für den Satz hatte. Jede dieser Möglichkeiten wurde von Marta Ortega und Sofia Araujo perfekt verteidigt und pariert, der dieses Spiel am Ende gewann.

Dahinter boten sie sich das erste Break dieser zweiten Runde und konnten zum Match aufschlagen. Der als Nummer 4 gesetzte Spieler ließ sich seine Chance nicht entgehen und ist somit der erste, der sich für das Finale dieses Genova P2 qualifiziert hat!

Sie treffen auf die Sieger des zweiten Halbfinales Paula Josefmaria et Ariana Sánchez (TS1) zu Claudia Fernández et Gemma Triay (TS3).

Der Rest des Programms hier:

Gwenaelle Souyri

Es war sein Bruder, der ihm eines Tages sagte, er solle ihn auf einer Strecke begleiten. padelSeitdem hat Gwenaëlle das Gericht nie mehr verlassen. Außer wenn es darum geht, die Sendung von zu sehen Padel Magazine, World Padel Tour… oder Premier Padel…oder die französischen Meisterschaften. Kurz gesagt, sie ist ein Fan dieses Sports.