Julien Seirin et Mann lebt qualifizierte sich ebenso für das Viertelfinale des FIP Rise in Göteborg Philemon Raichmann und sein Teamkollege Thijs Roper.

Philémon Raichman und der Niederländer Thijs Roper eröffneten den Tag auf dem Centre Court und waren in ihrem Achtelfinale fast überrascht. Die beiden Männer brauchten drei Runden, um den Norweger Fredrik Ask und den Belgier François Azzola zu besiegen: 6/4 – 4/6 – 6/3. Der Franzose zeigt sich diese Woche als rechter Spieler, und das scheint gut zu funktionieren.

Im anderen Teil der Auslosung begaben sich Julien Seurin und Man Vives um 14:10 Uhr auf Court 30. Die Blues lieferten eine ernsthafte Leistung ab, um das lokale Duo bestehend aus Isak Bäckman und Simon Yitbarek loszuwerden: 6/4 – 6/2.

Seurin und Vivès (TS3) werden ihr Viertelfinale auf demselben Feld austragen, genug, um die richtigen Maßstäbe zu halten. Sie treffen auf die Spanier Josep Aymerich Belmunt und Victor Tur Checa, die an Nummer fünf der Tabelle gesetzt sind.

Philémon Raichman und Thijs Roper werden nach 16:30 Uhr wieder zum zweiten Mal auf dem Centre Court spielen. Sie können sich diesen Teil wahrscheinlich weiter ansehen der FIP-Youtube-Kanal.

Martin Schmud

Als Wettkampftennisspieler entdeckte Martin das padel 2015 im Elsass und trat bei einigen Turnieren in Paris auf. Heute ist er Journalist und beschäftigt sich mit Nachrichten padel während er seinen Aufstieg in der Welt des kleinen gelben Balls fortsetzt!