Der zweite Tag des Final Table der FIP Gold Perpignan hat seine Mission nicht verfehlt: Liebhaber zu erfreuen padel.

Schnelle Spiele

Die ersten drei Spiele des Tages kündigten klar das Thema des Tages an: Spiele, die sehr schnell enden und die Logik respektieren: „Favorit gegen Außenseiter“. Und das war den ganzen Tag so. Tatsächlich hatten wir von neun Spielen nur einen Anspruch auf einen in drei Sätzen. Dies zeigt Ihnen ziemlich implizit das Gesicht dieser Begegnungen.

Der Höhepunkt des Tages: die Aufgabe von Leygue/Bergeron ... die sich in eine Ausstellung von verwandelte padel !

Angesichts der heute angebotenen neun Matches stach eines besonders hervor: das hier in Perpignan besonders erwartete Aufeinandertreffen zwischen Bergeron/Leygue und Gil/Gaspar. Das Publikum war zahlreich gekommen, das Wetter war gut, alles war bereit, um an einem außergewöhnlichen Treffen teilzunehmen. Leider hatte sich der Stoffwechsel von Thomas Leygue anders entschieden, und trotz Versuchen, auf das Feld zurückzukehren, musste das Spiel durch eine Aufgabe des 100% französischen Paares unterbrochen werden.

Aber dieser ziemlich emotionale Moment verlangte auch nach einem weiteren: Johan Bergeron und Franck Binisti entschieden sich, zur Freude der großen Menge auf die Strecke zu gehen, um mit Kindern und Erwachsenen zu diskutieren.

Alle Partituren

  • Santana / Jofre gegen Vizcaino/Arquerons 6-2 6-2
  • Sola / Mazzeo vs. Montiel/Acosta 2-6 2-6
  • Perez / Iriart gegen Maluquer / Maniucov 6-3 6-1
  • Navarro/Medina gegen Cotto / Di Bene 6-4 6-4
  • Vera / García gegen Riba / Maqueda 6-0 6-2
  • Garcia / Suescun gegen Martinez/Jones 5-7 6-1 6-2
  • Glut / Zapata gegen Campana/Pellicer 6:0 6:0
  • Gil / Kaspar gegen Bergeron / Liga 5-2 Ab.
  • Ramírez / Vilarino gegen Gasca / Nieto 6-2 7-6

Nasser Hoverini

Fußballbegeistert entdeckte ich die padel im Jahr 2019. Seitdem ist es eine verrückte Liebe zu diesem Sport, bis ich meinen Lieblingssport aufgegeben habe.