Problem beim Senden, Hardwareprobleme ... Manchmal kann der Kauf von Paddelausrüstung ein echtes Hindernis sein. Was ist mit diesen Problemen zu tun?

1. Kaufen Sie nicht nur auf der Grundlage des Preises

Wir werden Ihnen nie genug sagen, aber mit ein paar Euro entscheiden Sie sich für die Sicherheit Ihres Einkaufs.

Offensichtlich über die Clubs ist der Kauf extrem sicher, da im Falle von Problemen immer die Möglichkeit besteht, das Produkt auszutauschen oder das mögliche Problem zu lösen. Es ist der Verein, der sich danach um das Sehen mit der Marke kümmert und den gesamten administrativen Teil erledigt. Kurz gesagt, was für eine Zeitersparnis, jenseits der Effizienz.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Gesprächspartner Französisch sprechen

Bei vielen Einkäufen außerhalb des Clubs können Enttäuschungen auftreten. Zum Beispiel nicht in der Lage zu sein, die Site zu kontaktieren oder einen Kontakt zu finden, der am besten in Spanien oder am schlechtesten in einigen folkloristischen Ländern ist Damit Ihr Projekt abgeschlossen ist, können Sie sich von allen Hoffnungen verabschieden, auch wenn es sich um Länder außerhalb der Europäischen Union handelt.

3. Überprüfen Sie, ob Ihre Produkte eine Garantie haben.

Dies ist das andere große Problem, wenn Sie nicht in Frankreich kaufen, Sie nicht unbedingt von der französischen Garantie profitieren und plötzlich der Austausch des Produkts sehr kompliziert wird.

Beachten Sie jedoch, dass die spanische Garantie dieselbe ist, dass jedoch die Komplikation des Verfahrens möglicherweise nicht offensichtlich ist.

4. Wo kaufen?

Direkt zu Padelclubs. Dies ist die einfachste und sicherste für den Spieler. Sie können auf der Website GOTOPADEL springen, um zu sehen, wo Sie Ihre Sachen kaufen können. Schwarzer Fleck: Clubs haben nicht unbedingt alle Referenzen, können aber am häufigsten bei ihrem Lieferanten bestellen.

Einige Paddelclubs haben auch eine eigene Website. Es ist oft eine Garantie für Seriosität und Qualität.

Ansonsten haben Sie 3-Partnerseiten, die wir bereits getestet haben, die in Frankreich sehr aktiv sind und ein hervorragendes Image genießen:

[new_royalslider id = "6"]

Franck Binisti

Franck Binisti entdeckt das Padel im Pyramid Club in 2009 in der Region Paris. Seitdem ist Padel ein Teil seines Lebens. Man sieht ihn oft in Frankreich unterwegs sein, wenn er über die großen französischen Paddel-Events berichtet.