Schuhschläger für Amateurtennisspieler

Willkommen > Foren > Bewertungen Padelschläger > Schuhschläger für Amateurtennisspieler

3-Themen von 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Artikel-Archiv
  • #77875 Antworten
    ProfilbildPierreMBK
    Teilnehmer

    Hallo alle,

    Ich beginne die Padel zum Tennis nächsten, die ich im Amateurwettbewerb übe (Platz 30) und ich möchte einen Schläger Padel ziemlich vielseitig und einfach zu spielen (Komfort und Gefühl), aber mit einem Kurs Minimum an Energie, die mich erlauben würde, Fortschritte machen, die Grundlagen beherrschen und an Amateurwettbewerben teilnehmen.

    Dort fange ich natürlich an, ich habe ein paar Mal gespielt, aber ich mache es ziemlich gut durch Tennis. Auf jeden Fall sehe ich, dass ich wirklich besser als die anderen Anfänger bin, die üben lernen.

    Wenn Sie Schneeschuhvorschläge zu einem guten Preis-Artengo-Stil haben (weniger als 100 €), bin ich ein Abnehmer.

    Ansonsten gebe ich an, dass ich ein junger erwachsener Mann ohne großen Körperbau bin (68kg für 1m79).
    Im Tennis spiele ich mit einem Pure Drive Team (285g) für diejenigen, die es wissen (vielseitiger Schläger, der leichte Kraft, Komfort und guten Zugang zu den Effekten bietet): mittleres Gewicht und neutrales Gleichgewicht, also ziemlich gutes Handling, geflochtenes Multifilament ( mehr armschonend), aber mehr typisierte Steuerung (Duramix oder NXT-Steuerung zum Beispiel) bis Mittelspannung (23 oder 24kg), dass ich jede 15 etwa Stunden brechen muss.

    Mein technisches Niveau ist korrekt: Ich kontrolliere so ziemlich die Auswirkungen im Service (flach, geschnitten und gehoben), im Back Slicé, im Volley und in Straight Shots / Backhand (flach gedeckt oder gehoben), was mir eher erlaubt in meinem Debüt Padel gut zu sein.

    Vielen Dank für Ihre Anregungen,

    herzlich

    #77876 Antworten
    ProfilbildMartin Louvto
    Gast

    Hallo Peter,
    Ich glaube, ich habe ein ähnliches Profil wie Sie. Ich hatte nicht viele Schneeschuhe und Marken. Ich habe gute Artikel über den neuen Zehnkampf für 90 € (Kuikma) gelesen. Für den Schlägerwechsel zu sehen.
    Ich spiele gerade mit dem weißen NOX von Lamperti und bin zufrieden. Es gilt als High-End-Modell. Der Schläger ist gut ausbalanciert und sie macht den Job. Wieder gab es einen Testartikel auf der Seite, der zu diesem Thema interessant war.
    Ich hoffe, dir geholfen zu haben. viel glück
    Martin

    #77880 Antworten
    ProfilbildPierreMBK
    Teilnehmer

    Hallo Martin, danke für deine Antwort!

    Eigentlich habe ich den neuen Kuikma-Zehnkampf gesehen, sie sehen gut aus, sprechen aber die Spieler anscheinend ein bisschen besser an, jedenfalls mehr als Anfänger / Fortgeschrittene!

    Bei Artengo hatte ich die Modelle 860 oder 890 gesehen, aber ich weiß überhaupt nicht, was es wert ist und keine Möglichkeit, Tennisschläger auszuprobieren.
    Ich gebe zu, dass mich der Preis für Padelschläger ein wenig erschreckt hat, wenn ich sie mit Tennis vergleiche, bei dem ich meine 2 Pure Drive um 120 € pro Saite und Pose inklusive haben könnte (im Angebot mit Nachteilen).

    Ich habe ein wenig auf der Seite der anderen Marken nachgesehen und diese Schläger gefunden, die in der von mir gewünschten Preisspanne zu liegen scheinen (weniger als 100 €):

    - HEAD: Flash und Flash Pro;

    - Bullpadel: Shake und BP 10 EVO;

    - StarVie: Zeta und Zeta 2.0;

    - Royal Padel: RP 109 Crono und RP 130 Faktor;

    - Dunlop: STING 360 und Titan Killer 2.0;

    - Schwarze Krone: Nashorn;

    - NOX: X-ONE C5;

    - Tecnifibre: Wall Master 365.

    Haha, es gibt bereits viele Modelle und da es nicht möglich ist, die Schläger auszuprobieren, ist es heiß! ^^ '
    Wenn also jemand eines dieser Modelle bereits ausprobiert hat und mir seine Meinung mitteilen könnte, würde es mir helfen.

    Mein vorläufiges Ziel ist es, vor allem die Grundlagen, das Spiel und das Üben zu lernen und zu beherrschen, auch wenn ich beim Tennis schon ziemlich beliebt bin.

    Für diese Schneeschuhe scheinen viele wirklich sogenannte Initiations-Schneeschuhe zu sein. Da ich ein paar Mal gespielt habe und nicht schlecht bin, habe ich nur Angst, dass einige dieser Schläger schnell an ihre Grenzen stoßen und ich einige Wochen später wieder investieren muss ...

    Ich nehme jedenfalls jeden Rat von Ihnen an 🙂

3-Themen von 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: Schuhschläger für Amateurtennis
Ihre Informationen:




X